23. April 2016  /// Energie

30 Jahre Tschernobyl

Der Atomreaktorunfall am 26. April 1986 war ein Tag, der unser aller Leben veränderte. Weite Regionen Europas wurden damals durch radioaktiven Fall-Out kontaminiert. Auch heute, 30 Jahre danach, sind Langzeitfolgen noch immer nachweisbar. Aktuelle Messdaten weisen eine Bodenkontamination mit Cäsium 137 nach.

Morgen wird in Österreich ein neuer Bundespräsident oder vielleicht sogar zum ersten Mal eine Bundespräsidentin gewählt. Fünf Jahre nach der Atomkatastrophe von Fukushima und 30 Jahre nach Tschernoby haben wir deshalb die KandidatInnen für das höchste Amt gefragt:

Wie hat der 26. April 1986 Ihr Leben verändert?

Von zwei Kandidaten haben wir bisher eine Antwort erhalten.


Mehr von diesem Artikel ist N21-AbonnentInnen vorbehalten.

Guten Journalismus gibt es nicht umsonst. Wir freuen uns über jedes neue Mitglied in unserer Community. Interesse?

>>> JETZT ABONNENT/IN WERDEN!

oder anmelden:

Wir freuen uns über Ihren Kommentar

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.