Dieter Bartels
Bild: Dieter Bartels
11. April 2016  /// Athener Tagebuch

Athener Tagebuch KW 14 (248-254)

Sonntag, 10.04.2016 / Folge 254

Es war eine Woche voller Termine, deswegen ziehen wir es heute einmal vor, gar nichts zu machen. Das ist nicht einmal so einfach, weil doch der Mensch an sich gerne auf irgendeine Art und Weise tätig sein möchte.

Nichts tun bedeutet relaxen, ausruhen, sich fallen lassen in Gedanken oder Träumereien. Denn körperlich können wir uns zwar zurücklehnen, aber der Geist ist immer in Bewegung und beschäftigt uns ständig.

Wie hat es so schön Eckhart Tolle beschrieben. Wir reden ständig mit uns selber, d.h. wir befinden uns, außer im Schlaf, in einem unaufhaltsamen Dialog.


Mehr von diesem Artikel ist N21-AbonnentInnen vorbehalten.

Guten Journalismus gibt es nicht umsonst. Wir freuen uns über jedes neue Mitglied in unserer Community. Interesse?

>>> JETZT ABONNENT/IN WERDEN!

oder anmelden:

Wir freuen uns über Ihren Kommentar

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.