27. Juni 2016  /// Athener Tagebuch

Athener Tagebuch KW 25 (325-331)

Sonntag, 26.06.2016 / Folge 331

Die Stadt ruht und harrt der Dinge, die nächste Woche auf uns alle zukommen. Werden wir diesen europäischen Tsunami auf „europäische“ Art überleben?

Werden sich die Völker endlich gegenseitig respektieren? Ihre Kulturen anerkennen? Oder wird es so weiter gehen und ein Banker weiter einen höheren Stellenwert haben, als ein Professor der Philosophie, der Psychologie, der Physik…?

Eine Zeit der Veränderungen ist angesagt und der kann sich auch Athen nicht entziehen. Wie schon erwähnt zieht es immer mehr Künstler in die Stadt, aber auch auf den Inseln nehmen die Hauskäufe von Europäern zu. Alle suchen das gemütliche und den Kontakt zur Natur. Und das findet man hier. Immer noch!


Mehr von diesem Artikel ist N21-AbonnentInnen vorbehalten.

Guten Journalismus gibt es nicht umsonst. Wir freuen uns über jedes neue Mitglied in unserer Community. Interesse?

>>> JETZT ABONNENT/IN WERDEN!

oder anmelden:

Wir freuen uns über Ihren Kommentar

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.