CC0 Public Domain
Bild: CC0 Public Domain
6. Juli 2016  /// Athener Tagebuch

Athener Tagebuch KW 26 (332-338)

Sonntag, 03.07.2016 / Folge 338

Die Nerven von gestern Abend wegen des Fußballkrimis haben sich wieder beruhigt und ich habe dann doch gut geschlafen.

Ein mitreißendes Spiel – und die ersten Freunde rufen mich auch schon an und gratulieren mir.

Eigentlich liebe ich Italien und das italienische Essen und natürlich die Sprache, die in vielen Bereichen der Griechischen ähnelt. Schließlich sprechen beide Völker doch auch sehr viel mit den Händen, um sich auszudrücken.

Aber auch ein Spiel hat seine Philosophie. Man verliert und gewinnt, wie im richtigen Leben. Wichtig ist, dass man nach einer Niederlage wieder aufsteht!

Das sollte man aus jedem Spiel lernen, auch wenn es nur darum ging gegen einen Fußball zu treten.


Mehr von diesem Artikel ist N21-AbonnentInnen vorbehalten.

Guten Journalismus gibt es nicht umsonst. Wir freuen uns über jedes neue Mitglied in unserer Community. Interesse?

>>> JETZT ABONNENT/IN WERDEN!

oder anmelden:

Wir freuen uns über Ihren Kommentar

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.