Hans Herren, Helga Kromp-Kolb, Josef Gößl, Kurt Langbein, Tanja Dietrich-Hübner, Karl Kienzl

Sechs Expert/innen über das Ernährungssystem

Bei der "Wachstum im Wandel"-Konferenz Ende Februar ging es neben dem namensgebenden Wachstumsthema um die verschiedensten Bereiche des sozial-ökologischen Wandels. So diskutierten in einer Session unter dem Titel "…und wovon ernähren wir uns morgen?" auch verschiedene ExpertInnen über das Thema Ernährung. Wir haben sie im Anschluss zu unserem derzeitigen Ernährungssystem und seiner Entwicklung befragt.   >>>

N21

Aus-gewachsen? (2)

Auf der "Wachstum im Wandel"-Konferenz Ende Februar trafen viele verschiedene Meinungen aufeinander. In Vorträgen und Workshops diskutierten mehr als 600 Besucher über die Zukunft von Wirtschaftswachstum, Veränderungen in der Gesellschaft und vieles mehr. Wir haben dazu einige ExpertInnen vor die Kamera geholt.   >>>

N21

Aus-gewachsen? (1)

Die Konferenz „Wachstum im Wandel“ war wieder einmal DAS Zusammentreffen österreichischer und internationaler Expertinnen und PraktikerInnen zum Thema. Wir haben neun von ihnen vor die Kamera geholt und um Ihre Meinung und auch ihr Wissen gefragt:   >>>

N21
18. Februar 2016 /// Schwerpunkt Gemeinwohl

Stimmen der Gemeinwohl-Ökonomie

Das Gemeinwohl-Fest lockte am vergangenen Samstag rund 800 Menschen ins Wiener Volkstheater, unter ihnen auch zahlreiche UnternehmerInnen, AktivistInnen und KünstlerInnen. Wir haben mit einigen von ihnen am Rande der Veranstaltung über die Gemeinwohl-Ökonomie gesprochen und das Ganze auf Video festgehalten. Sechster Teil unseres Gemeinwohl-Schwerpunkts.   >>>

Anna Holl
9. Februar 2016 /// Reportage Textil Welt Wirtschaft

Leute machen Kleider

Die Meldung vom Einsturz des Rana-Plaza-Komplexes in Bangladesch ging 2013 um die Welt. Was hat sich seitdem verändert? Anna Holl war im Herbst in Dhaka und hat recherchiert, wie unsere Kleidung dort produziert wird.   >>>

Walter Mathes
23. Oktober 2015 /// Bewegung Gesellschaft Textil

Annas Blog /// zurück aus Bangladesch

Anna Holl ist zurück aus Bangladesch +++ Als sie Mitte August nach Bangladesch abflog, dachte sie sich, sie könne sechs Wochen lang täglich bloggen +++ Das hat aber nur die ersten Tage funktioniert +++ Nachdem sie zum ersten Mal ein Textilviertel außerhalb der Stadt besuchte, stand die Recherche im Vordergrund +++ Ihr Notizbuch wurde gefüllt, der Blog nicht mehr +++ Das holt sie mit diesem Blogeintrag nun ein bisschen ach.   >>>

17. Oktober 2015 /// Gesellschaft Textil Welt

Einsturz der Textilfabrik in Bangladesch: Interview mit Filmemacher

Nazrul Islam Khans Film über den Einsturz des Rana-Plaza-Komplexes hat den Nerv der Zeit getroffen +++ Er behandelt den schlimmsten aufgezeichneten Arbeitsunfall aller Zeiten +++ Nazrul erzählt in dem Film "Rana Plaza" die wahre Geschichte von der Textilarbeiterin Reshma Begum +++ Sie wurde nach 17 Tagen lebend aus den Trümmern gerettet +++ Anna Holl war in Bangladesch und hat den Filmemacher interviewt.   >>>

Anna Holl
18. September 2015 /// Leben Reportage Sehenswert Textil

Eintauchen in einen Teil von Dhaka

Wie sieht Bangladesch und seine Hauptstadt Dhaka aus? +++ Da wo sich das Thema Textil abspielt und wo mehr Menschen als in ganz Österreich leben. +++ Wie funktioniert das Leben dort? +++ Reporterin Anna Holl ist vor Ort und nimmt uns mit auf eine Bootsfahrt am Buriganga-Fluss +++ Sie hat uns ihre beeindruckenden Fotos und Videos übermittelt.   >>>

Anna Holl
17. September 2015 /// Gesellschaft Textil Wirtschaft

Wegen der Gewerkschaften hören uns Fabrikbesitzer zu

Mein Name ist Jessmin Begum +++ Ich bin 31 Jahre alt und arbeite seit 15 Jahren in der Textilindustrie +++ Ich habe in vielen Fabriken gearbeitet und Kleidung unter anderem für H&M, S.Oliver, C&A, Zara, Gap und Walmart hergestellt +++ Heute bin ich eine Women’s Affair Secretary und achte darauf, dass die Regeln und Rechte eingehalten werden +++ Gewerkschaften sind wichtig, wegen ihnen hören uns die Fabrikbesitzer zu.   >>>

Shamsina Zaman
14. September 2015 /// Gesellschaft Textil Wirtschaft

Ich verspreche, die Kleidung so gut wie möglich zu machen. Das ist mein Versprechen

Ihr Name ist Arifa Sultana Anny +++ Sie ist 19 Jahre alt +++ 2 Jahre und sechs Monate lang hat sie in der Textilindustrie gearbeitet +++ Vor einem Monat verlor sie ihren Job, weil sie eine Gewerkschaft gründen wollte +++ Sie fragt sich, warum die Menschen im Westen ihr keinen anständigen Lohn zahlen wollen +++ Eine Reportage von Anna Holl aus Bangladesch über das Leben einer mutigen Textilarbeiterin.   >>>

Walter Mathes
10. September 2015 /// Bewegung Textil

Annas Blog /// aus Bangladesch

Anna Holl konnte bereits eine junge 19-jährige Näherin interviewen +++ Einen Tag danach hat sie sich eine Zeitung auf der Straße gekauft ++++ Österreich stand tatsächlich auf der Titelseite in Bangladesch +++ Was sie in den letzten Tagen noch erlebt hat, wen sie getroffen hat, darüber berichtet sie hier.   >>>

Walter Mathes
18. August 2015 /// Bewegung Gesellschaft Textil

Annas Blog /// aus Bangladesch

Anna Holl berichtet hier aus Bangladesch +++ täglich +++ beginnend mit ihrem Abflugtag am 18.September 2015 +++ sechs Wochen lang recherchiert sie in Sachen Bekleidungsindustrie +++ in diesem Blog nimmt sie uns mit auf ihre Reise   >>>