© Berger/Attac
Bild: © Berger/Attac
30. November 2015  /// Energie Klima Wirtschaft

COP 21: Erwartungen der Österreichischen Zivilgesellschaft

Heute wurde die UN-Klimakonferenz in Paris eröffnet. Am 12. November 2015 fand in einem Wiener Kaffeehaus die Pressekonferenz der „Allianz für Klimagerechtigkeit“ statt. Unter dem Titel „Klimakonferenz Paris 2015 – Meilenstein oder Farce?“ hatte das zivilgesellschaftliche Bündnis eingeladen, um auf wissenschaftliche Hintergrundberichte zum Klimawandel, notwendige Vermeidungs- und Anpassungsmaßnahmen sowie die Erwartungen österreichischer NGOs für die Klimakonferenz (COP21) aufmerksam zu machen. Klimaforscherin Helga Kromp-Kolb (Universität für Bodenkultur – BOKU) und Klimaexperte Martin Krenn (Koordinierungsstelle der Österreichischen Bischofskonferenz) sowie Klima- und Energieexperte Johannes Wahlmüller (Global 2000) und Entwicklungsexpertin Jennifer Liang von der indischen NGO „The Ant“ standen dort Rede und Antwort.


Mehr von diesem Artikel ist N21-AbonnentInnen vorbehalten.

Guten Journalismus gibt es nicht umsonst. Wir freuen uns über jedes neue Mitglied in unserer Community. Interesse?

>>> JETZT ABONNENT/IN WERDEN!

oder anmelden:

Wir freuen uns über Ihren Kommentar

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.