N21 PRÄSENTIERT: WORKSHOP ZUM TRANSFORMATIONSJOURNALISMUS BEI „WACHSTUM IM WANDEL 2016“

In zwei Wochen findet an der Wirtschaftsuniversität Wien die 3. Internationale Konferenz „Wachstum im Wandel“ statt. Anlass auch für N21, sich mit diesem Thema in einem Schwerpunkt zu befassen. Gleichzeitig bieten wir Ihnen jedoch auch an, selbst Teil der Berichterstattung der Transformation zu werden und die Konferenz schreibend in einem Workshop zu begleiten.

Dieser umfasst Transformation in doppelter, dialektischer Weise, nämlich in Inhalt und Form. Einerseits richtet er sich an Menschen, die zu Themen der „Transformation“ schreiben wollen, journalistische Vorerfahrung ist aber nicht nötig. Inhaltlich stehen Texte im Vordergrund, die die transformative Arbeit in den einzelnen Gruppen/Bewegungen, aber auch im persönlichen Lebensumfeld darstellen. Andererseits sollen verschiedene mediale Formate den klassischen Journalismus hin zu mehr gesellschaftlicher Beteiligung und Wirksamkeit transformieren.

Im ersten Herangehen wird mit Publikationsformaten gearbeitet, die die Teilnehmer von ihrer Zeitungs- und Weblektüre her kennen. Der Workshop behandelt in einem „Schreiblabor“ alle Stufen des journalistisch-redaktionellen Arbeitsablaufs: Themenfindung/Recherche, Themenbewertung, Faktencheck, textlicher Aufbau, die 6 W eines Artikels, Stilformen (Meldung, Bericht, Reportage, Kommentar), lösungsorientierter Journalismus, narrative Kniffe, Illustrationen (sprachlich und optisch), Technik des Zeitungsumbruchs, Selfpublishing. Die Teilnehmer schreiben vor Ort, im Workshop ihre Texte. Bewertung der Texte in der Gruppe: Verständlichkeit, Aussagekraft, Handlungsanleitung. Fragen der Distribution, im Internet und in Gruppen/Orten der Zivilgesellschaft.

Im Workshop wird am Computer ein elektronisches Zeitungsformat gebaut, das publiziert und verbreitet werden kann. (Lernerfolg zum Anfassen).

Soziale Medien, N21 und die Website der Konferenz bilden dabei unmittelbare Veröffentlichungsmöglichkeiten schon während der Veranstaltung. Aber auch der eigene Blog kann direkt bedient werden.
Zwei Voraussetzungen sollen mitgebracht werden: 1. der Wunsch zu schreiben, erste eigene Schreiberfahrungen (muss nicht journalistisch sein), 2. das Interesse an Transformation, an der Gestaltung einer besseren Welt.

Manfred Ronzheimer ist freier Wissenschaftsjournalist in Berlin, studierter Politikwissenschaftler, Volontariat Frankfurter Rundschau, Mitgründer Uniradio Berlin-Brandenburg, Stipendiat Robert Jungk Bibliothek für Zukunftsforschung Salzburg, Mitarbeiter Wandeltaz 2015, verheiratet, drei Kinder.

N21 PRÄSENTIERT: WORKSHOP ZUM TRANSFORMATIONSJOURNALISMUS BEI „WACHSTUM IM WANDEL 2016“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen