WANDELN, STATT GEWANDELT WERDEN!

Gestern, Montag, begann die 3. Internationale Konferenz „Wachstum im Wandel“ an der Wiener Wirtschaftsuni. 3 Tage lang diskutieren 600 TeilnehmerInnen zum Thema „An Grenzen wachsen“. Wo sind die Grenzen unseres Handelns? Wie zeigen sie sich und welche Auswirkungen haben sie? Wie können wir sie überwinden?

In mehreren Plenarveranstaltungen und 29 Arbeitsgruppen tauschen sich Vertreter aus Wirtschaft, Umweltbewegung, Politik und Wissenschaft über die anzustrebende „Transformationsgesellschaft“ und den Weg dorthin aus. Prominente Redner sind unter anderem Andrä Rupprechter, österreichischer Bundesminister für Landwirtschaft und Umwelt, Janez Potocnik, früherer EU-Umweltkommissar, sowie Hans Herren, Weltagrarexperte und Träger des Alternativen Nobelpreises. Zwei Abendveranstaltungen mit breitem Diskussionspanel reflektieren die Folgen des Pariser Klimagipfels unter dem Titel „Beschluss einer Transformation“ und die aktuellen, transnationalen Flüchtlings- und Wanderungsbewegungen („Migration – Bewegung von Menschen“).

WANDELN, STATT GEWANDELT WERDEN!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen